"The new CEREC SpeedFire" - CEREC

Der Film wurde zur Markteinführung des neuen Produkts als Eröffnungsfilm auf einer Veranstaltung gezeigt.

Auch wenn ein Prozess unglaublich schnell geht, kann er für den Betrachter in Echtzeit dennoch zu lange dauern. Eine Lösung kann, wie hier, der Einsatz eines Zeitraffers sein. In diesem Fall haben wir auf unser Computer gesteuertes Motion-Head-System zurückgegriffen. Dieses ermöglicht, neben spektakulären Zeitrafferaufnahmen, auch immer exakt gleiche Kamerabewegungen zu programmieren. Es wurde eine Zoom- und Schwenkbewegung programmiert. Dadurch konnte der Fertigungsprozess in Echtzeit, mehrfach aufgezeichnet und in der Postproduktion in eine fließende Bewegung ineinander geblendet werden. Bei Film gilt generell, so kurz wie möglich. Daher darf für den Betrachter gerne ein kurzweiliger und auf das Wesentliche reduzierter Film produziert werden.


Genre:

Werbefilm

Kunde:

Lingner.com

Filmproduktion:

kunststoff DIE FILMAGENTUR GmbH

Filmproduzent:

Chris Laurin

Kamera:

Hannes Staudt